31
Mai 09

Reib mein Karma

Es ist nicht wahnsinnig, wenn es alle machen.
Das Leitmotiv aller Religionen ist natürlich auf einem alternativ-irren Fest wie dem Berliner Karneval der Kulturen allgegenwärtig wie Henna-Tattoos.
Eine Frage allerdings drängt sich auf: Warum gibt es überhaupt noch Bekloppte, die sich den Mühen einer Ausbildung zum Physiotherapeuten unterziehen? Wenn man doch auch die einen Menschen umgebende Luft drücken könnte?


30
Mai 09

HC Strache: Der Angstbeißer


28
Mai 09

118 gute Gründe fürs Klicken

Man muss sich eine Praktikantenbesprechung bei RP Online vermutlich vorstellen wie eine Mischung aus psychedelischem Experiment im Backstagebereich von The Doors und Meisterschaftsfeier beim VfL Wolfsburg. Kommt dann eine harmlose Studie mit der Tendenz zur Uninteressantheit herein, schiebt der leitende Praktikant seine Havanna mit seiner bekannt flinken Zunge vom linken in den rechten Mundwinkel und brummt: “Die schneid ich rein, die Kleine, wenn ich mit der fertig bin, erkennt ihre eigene Mutter die nicht mehr, ich leg die auf die Streckbank, ich hack die in Teile, die miese Drei-Punkte-Stute, äh: Studie. wo war ich?”

fickstrecke

Das ist schlicht und einfach: Der beste Grund, den überhaupt ein Mensch für Sex haben kann. Würden die Taliban ab morgen als atheistische Bohner-Sekte firmieren, bekämen ihre Frauen Kissen geschenkt, auf denen dieser Satz eingestickt wäre.

fickstrecke_2

Peergroupverhöhnung dürfte tatsächlich zu den edelsten Motiven für einen Geschlechtsverkehr gehören. Continue reading →


27
Mai 09

CDUler kommentiert als betroffener SPDler – kann aber nicht so richtig gut anonym surfen

Um 12:27 Uhr hat unter dem Beitrag “Hat teAM Deutschland imaginäre Freunde?” ein Leser namens Ben kommentiert.

“Leute, macht mal ruhig. Ich bin als SPD-Mitglied auch bei in der SPD-Online-Community aktiv. Und da bin ich nicht nur einmal angemailt worden, Frank zu unterstützen.
Einmal im Rahmen eines unpersönlichen Massenmailings Ende April und dann nochmal mit persönlicher Anrede Mitte Mai. Und der zweiten Mail stand auch der Hinweis, dass ich nach der ersten Mail ja nicht zum Unterstützer von Frank geworden bin. Und wenn ich mich richtig erinnere gab’s in der ersten Mail auch nen Link, auf den man klicken konnte und schwupps wäre man für Frank eingetragen gewesen.

Ich finde diese Debatte ziemlich komisch. Nutzen wir unsere Zeit doch besser, um die Leute doch auf der Straße von der Notwendigkeit eines sozialen Wandels in diesem Land zu überzeugen.
Das Kajo auf diesen Zug aufspringt, macht’s nicht besser. Und dass ein paar twitterer das Ganze ungeprüft weiterverbreiten, sollte uns zu denken geben. So schön es gewesen wäre, wenn die CDU Fakes hätte… Selbst Konservativen sind nicht so dumm, das zu zeigen. Halte das leider für ein klassisches Eigentor von uns. Sorry, aber gut gemeint ist noch lange nicht gut gemacht.”

So weit, so gut. “Ein klassisches Eigentor von uns” also.
Nur: Wer ist “uns”?
Es ist nicht so, dass ich häufig die Herkunft meiner Kommentatoren per Whois IP überprüfe, vielleicht sollte ich es öfter tun, denn in diesem Fall habe ich es gemacht und wurde – nunja - überrascht kann man nicht sagen, denn ich hatte schon etwas in der Richtung vermutet.

“Ben” hat eine IP benutzt, die über die UNION Betriebs GMBH kommt. Der Server lautet wallentry.cdu.de.

Ein klassisches Eigentor.
Bei uns im Internet sagt man: Tanz den Jamba.


27
Mai 09

Eine Stelle im Browser

Während ich den aktuellen Blogblick geschrieben habe, bin ich auch auf dieses Video gestoßen, das Oldman gepostet hat.

Und ich war selber überrascht über mich. Denn nach all den aberhundert Artikeln zu dem Thema, hat mich auf einmal die Wut gepackt, als sähe ich Frau von der Leyen zum ersten Mal.

Liebe Frau von der Leyen, Wonne Ihres Mannes, Zuflucht Ihrer Kinder!
Ich schaue nicht gerne Videos von an ihren Wunden verblutenden Kindern.
Ich schaue nicht einmal den Kinderkanal, überhaupt lege ich bei Kindern wert darauf, nicht übermäßig mit ihnen zu tun zu haben, weil Kinder letztlich auch bloß Menschen sind, nur kleiner und deutlich unbelesener und mit einer schwer nachvollziehbaren Leidenschaft für Prinzessin Lillifee.
Lassen Sie es mich verkürzen: Kinder sind im Grunde wie eine stark geschminkte Frau. Aus der Ferne nett, aber man möchte nicht den Abend mit ihnen verbringen. Continue reading →


26
Mai 09

Hat teAM Deutschland imaginäre Freunde?

UPDATE:
Die CDU reagiert. Und setzt meinen Namen in Gänsefüßchen.
“Kommentieren ist nur für Mitglieder erlaubt.”

cdu1

Vollansicht des Screenshots

teAM Deutschland, das Kampagnenportal der CDU, feiert den Anstieg seiner Mitgliedszahlen.

Durchstöbert man allerdings die Mitgliederlisten, sticht ins Auge, dass sich dort eine ganze Reihe Zombies tummeln (siehe Bild).

Hat die CDU also Unterstützer erfunden und war sogar zu faul, sich Namen für die imaginären Freunde auszudenken?

Ganz und gar nicht, twittert Malte Steckmeister, Vorsitzender der CDU-Fraktion im Gemeinderat von Delingsdorf:

antwort

Moment: Die CDU baut ihr Online-Netzwerk auf, indem sie Profile anlegt für Nutzer, die per Postkarte ihre Unterstützung signalisiert haben, denen es aber unangenehm ist, mit ihrem Namen dafür gerade zu stehen?
Und denen gerade nicht daran gelegen ist, sich mit anderen CDUlern zu vernetzen?

Als Fälscher hätte man die CDU vielleicht eher ernst nehmen können.


26
Mai 09

Das ist doch unrealistisch

Dieses Wesen kommt direkt aus einem Computer. Zugegeben: Der 3d-Druck macht beeindruckende Fortschritte. Aber richtig überzeugend ist das noch nicht.


25
Mai 09

So sammelt die Deutsche Kinderhilfe Unterschriften

“Gegen Kinderpornographie?!
“Ja, ja.”

Aus den Kommentaren bei Felix.
Hübsch auch: Batz stößt auf eine Unterschriftensammlerin.


15
Mai 09

Meine Summer Playlist – Wen muss ich heiraten?

mixtape

Bei Just ist ein von mir zusammengestelltes Mixtape zu hören.

Julia von den Popnutten hat das Tape gestaltet (Danke!) – basierend auf meinem Satz:
“Wer das alles mag, den muss ich heiraten; und wenn es eine koreanische Berziege ist, die dank des Tapes besser Milch gibt.”

Meldet euch also, wenn ihr keinmal das Gesicht verzogen habt. Ich nehme denjenigen blind.
(Das erste Stück ist ein älterer Mash-Up-Versuch von mir. Rückmeldungen dazu sind auch willkommen. Kritische Stimmen allerdings nicht.)


15
Mai 09

Entsteht aus dem Netz eine neue politische Bewegung?

Erleben wir gerade den Beginn einer neuen – vielleicht sogar: neuartigen – politischen Bewegung?
Im aktuellen Blogblick der Netzeitung widme ich mich dieser Frage.

Einige Punkte, auf die ich in dem Artikel noch nicht eingegangen bin:
Ich bin gespannt, welche politische Ausrichtung die Piratenpartei im Laufe der Zeit einschlagen wird.
Wer wird in den zu erwartenden Richtungskämpfen Realo sein und wer Fundi?
Und wird die dem Netz entstammende politische Bewegung überhaupt eine parlamentarische Dimension erreichen?
Oder wird an die Stelle dauerhafter Parteibindung eine flüchtigere Form der politischen Aktivität treten?