Nicht-haarender Berliner mit vollständigem Gebiss und erstaunliche Sie (alterslos) suchen

Mathias Richel, der Mann, der für mich bedeutet, was eine äußerst technikaffine Adlermutti für ihr Küken, das gern mit Puppen spielt, dem Sie also mit anderen Worten dieses Blog verdanken, dieser Mann braucht nun selbst ein Nest. Und Netz! Das brauch er auch immer.

Wohnungsfluche.

Ich mag meine Wohnung. Wirklich. Ein Traum für Singles. Zwei Zimmer, die eher loftartig aneinander geschnitten sind, Dachterasse, Einbauküche, große Badewanne und Platz für meinen ganzen Männershize. Zeitschriftenstapel, Abwaschberge, Socken und einen etwas zu groß geratener, aber dennoch völlig angemessen daherkommender Fernseher.

Hier hätte ich eine Weile drin wohnen können.

Diese Weile ist jetzt aber um. Denn zu meinen Wäschebergen gesellen sich seit einer geraumen Zeit groteske weibliche Utensilien. Pflegezeugs für Haare in jeder nur denkbaren Situation. Kleidungsstücke von denen mann nur hört, aber niemals glaubte, dass sie wirklich existieren. Und Gestaltungs- und Dekorationsartikel, die nachvollziehbar nicht in Abstimmung mit den schon vorhandenden Möbelstücken erstanden wurden. Kurz: Sie ist eingezogen und der Singlewohnungstraum auf knapp 70qm ist ein Pärchenkompromiss, wie er in Beziehungsratgebern als Grund allen Übels aufgeschrieben steht.

Aber nicht mit uns. Wir werden in diese Falle erst gar nicht tappen und deshalb suchen wir eine Wohnung.

Auf dem Berliner Wohnungsmarkt ist das aber im Moment ein Unterfangen, dass die Lösung des Nahostkonflikts wie eine Freizeitbeschäftigung an einem verregneten Sonntag erscheinen lässt.

Deshalb müsst ihr uns helfen: Flat-Croud-Sourcing! Followerpower! RSS-Makler!
Kennt ihr jemanden, der oder die vielleicht? Habt ihr gehört, dass irgendwo? Wisst ihr, wer und wo?
Dann leitet dieses Artikel in euren Mailverteiler, pumpt ihn zu Facebook, bringt ihn zu Twitter oder in Foren für Wohnungsfetische. Oder meldet euch direkt unter: mathias.richel(ätt)gmail(dot)com

Hier die berlintypischen, Klischee-Yuppie-Wohnungs-Hard Facts:

ab 01. Dezember
3-4 Zimmer
mindestens 75qm
in Prenzlauer-Berg, Mitte, oder Kreuzberg
Balkon, oder Terasse
mgl. Einbauküche und groß genug zum sitzen
sanierter Altbau
Zentralheizung
Wannenbad mit Fenster
Dielen, oder Parkett.
ruhige Lage
1000,- Euro warm (keine Staffelmiete)
provisionsfrei, ein Traum

Die Softfacts:
Es muss ihr gefallen.

Als Belohnung winkt die beste Einweihungsparty des Jahres. Versprochen.

Und jetzt ihr!

14 Kommentare

  1. Seit wann hat Berlin denn ein Wohnungsproblem? Mit dem Preis müsste doch was ordentliches möglich sein! Viel Glück und Gruß aus Frankfurt, dem Mietwohnungshades

  2. Wie immer steckt die Tücke im Detail und in diesem Fall wenigstens in zwei Details:

    provisionsfrei, ein Traum

    und

    Es muss ihr gefallen.

  3. Mathias Richel

    Und außerdem sind unsere Suchparameter deckungsgleich mit hunderten anderen jungen Spießern. Was den Markt dann doch sehr klein macht.

    Immobilienmakler dieser Haupstadt, fühlen Sie sich frei. Melden auch Sie sich.

  4. Peter H. aus B.

    Tja, wer in den “Szene”bezirken leben will, hat es nicht leicht, die passende Unterkunft zu finden. Hier in Friedenau/Steglitz werden solche Wohnungen en masse angeboten. Aber nicht mit popligen 75qm (Hühnerstall)…

  5. Was passiert denn mit der Wohnung, die dann jetzt leer wird? Gibts da schon Nachmieter? :)

  6. Mathias Richel

    Und zu der szenekiezigen Attitüde kommt noch hinzu, dass der Weg zur Arbeit und zu Freunden weiterhin autolos passieren kann, sollte und muss.

  7. Kann sie vielleicht näher beschreiben, was ihr gefällt?

    Ich nehme an, sowas wie:

    Viel Licht
    Nicht zu laut (Ach, das hatten wir ja schon)
    Vorhandenes Inventar eher hell als dunkel gefärbt

    Ich suche nämlich auch gerade, dann könnte ich im Hinterkopf behalten…

  8. Mathias Richel

    @Tinchen Das trifft es schon. Bitte nur gar kein Inventar!

  9. Matthias Schumacher

    Schon mal an Moabit/Tiergarten gedacht? Nähe Spreeufer. Da ist vieles noch bezahlbar. Und das unweite Regierungsviertel garantiert künftige Exklusivität. Außerdem arbeitet Schäuble um die Ecke (okay, ist nicht unbedingt ein Pluspunkt). Ein neues Einkaufzentrum ist auch in Bau und der abgef… Hertie macht langsam dicht. Ich trau mich gar nicht zu sagen, wie großzügig ich wohne (Altbau, Stuck, vier Zimmer, 120 Quadratmeter)… ich sage nur so viel: Im Prenzlauer Berg sind dafür mindestens 1500 fällig.

  10. Blöde Nachfrage: Den Immobilienmakler von Immoscout etc hast Du schon aktiviert?

  11. Mathias Richel

    @Matthias Schumacher Ja, Tiergarten. Schon dran gedacht auch schon viele Angebote bekommen.
    Gerade über (@tinchen) immoscout und immowelt.

    Aber bis jetzt noch nicht das Angebot, was uns überzeugt hätte. Über andere freuen wir uns trotzdem sehr, klar.

  12. Mein Tipp: Angebote via ImmoScout, ImmoNet, Immowelt und wie sie alle heissen mögen OHNE Fotos gar nicht erst besuchen. Spart Zeit und Nerven …

  13. Kann ich nicht bestätigen. Meine Einzimmerwohnung, mit der ich sehr glücklich bin wurde ohne Foto und mit nur rudimentären Angaben inseriert. ich war auch skpetisch, wurde dann aber angenhem überrascht. Netter Nebeneffekt: außer mir nur noch 2 Bewerber (und das in Kreuzberg 36). Mit Foto wären es sicher 40 gewesen (wie sonst)

  14. ick find ja platte toll. fischerinsel ist super! man ist überall innerhalb von 10 minuten mit dem rad und kann jeden tag nach dem aufstehen und vor dem zu-bett-gehen auf die halbe stadt gucken. wenn man hoch genug wohnt. terrassen gibt’s hier natürlich nicht. aber dafür die spree vorm haus.

Kommentiere


Togel178 Togel178 Togel178 Togel178 Togel178 Pedetogel Pedetogel Pedetogel Pedetogel Pedetogel Sabatoto Sabatoto Sabatoto Sabatoto Sabatoto Togel279 Togel279 Togel279 Togel279 Togel158 Togel158 Togel158 Togel158 Togel158 Colok178 Colok178 Colok178 Colok178 Colok178 Colok178 Colok178 Colok178 Novaslot88 Novaslot88 Novaslot88 Novaslot88 Novaslot88